weltkarte
Linkliste

Herzlich willkommen

im Frauenmuseum

23.03.2015 bis
17.04.2015
Sehr geehrte Damen und Herren,
wegen Ausstellungsaufbau...
19.04.2015 bis
08.11.2015
Frauen in Krieg und Frieden
Geschichte, Dokumente und zeitgenössische Kunst
13.11.2015 bis
15.11.2015
25. Kunstmesse
Aktuelle Positionen ausgewählter, internationaler Künstlerinnen und Galerien
Die Aufanischen Matronen
Die Aufanischen Matronen
sind keltische Göttinnen, die zur Römerzeit in Bonn verehrt wurden. Dort wo heute das Bonner Münstersteht, war ein Tempel mit 37 Weihesteinen. Bonn war damit ?könnte man sagen - der bedeutendste Matronenkultplatz. Die Weihesteine wurden 1928 aus dem Fundament des Bonner Münsters ausgegraben und sind seitdem im Magazin des Rheinischen Landesmuseums der Öffentlichkeit entzogen. Im Frauenmuseum steht ein Abguss und im Atelier von Marianne Pitzen wachsen immer wieder neue Matronen nach ?diesmal lebensgro?und oft in Rot. Sie sollen die positiven Kräfte der Matronen in unsere Zeit hinüberretten. Die überdimensionalen Hauben stehen für Weisheit und Kreativität.
 
Öffnungszeiten
Wir freuen uns Sie im Frauenmuseum Bonn begrüßen zu dürfen und wünschen Ihnen viel Freude an unseren Ausstellungen.

Di - Sa: 14.00 Uhr bis 18.00 Uhr
So: 11.00 Uhr bis 18.00 Uhr
Aktuelles
Filmvorführung am 12.04.2015 um 12 Uhr im "Rex" in Endenich
Rettet das Frauenmuseum
Filme

Videofilm zur Live Painting Performance auf der 21. Kunstmesse 2011.

sind keltische Göttinnen, die zur Römerzeit in Bonn verehrt wurden.
© Verein Frauenmuseum – Kunst, Kultur, Forschung e.V. | Im Krausfeld 10 | 53111 Bonn
nach oben
 
Wir danken TopTranslation UG, Alter Fischmarkt 1, 20457 Hamburg, www.toptranslation.com für ihre Übersetzungen auf unserer Homepage.
Frauenmuseen, die sich im Netzwerk "womeninmuseum" zusammengeschlossen haben

Europa:

Albanien
Belgien
Dänemark
Deutschland
Frankreich
Irland
Italien
Niederlande
Norwegen
Österreich
Schweden
Schweiz
Türkei
Ukraine

Nordamerika:

USA

Südamerika:

Argentinien
Costa Rica
Mexiko
Peru

Afrika:

Elfenbeinküste
Gambia
Senegal
Sudan
Südafrika
Zentralafrikanische Republik

Asien:

China
Iran
Korea
Südvietnam
Vietnam

Australien:

Australien