Ausstellungen

. Wanderausstellungen (en)

Astronominnen
Frauen, die nach den Sternen greifen

Kurz vor Ende des Jahres der Astronomie 2009 landen zahlreiche Astronominnen im Frauenmuseum: historische Größen wie Hypatia v. Alexandria (370-415 n. Chr.), die Marquise du Chatelet-Laumont (1706-1749),
Caroline Herschel (1750-1848) und viele andere.
Die Faszination der Astronomie hat zu allen Zeiten auch Frauen ergriffen, selbst wenn die Gesellschaft wissenschaftliche Arbeit von Frauen erschwerte. Wer waren diese Frauen, die sich für die Astronomie begeisterten? Welches waren ihre Entdeckungen und Leistungen? Wie kamen sie zu ihrem Wissen, wie gelang es ihnen,den gesellschaftlichen Zwängen zu entgehen?

Historische Astronominnen
10 Fahnen SW , B 90 cm x H 225 cm
10 Bilder (Leinwand) H 70 cm x B 100 cm

Aktuelle Astronominnen
16 Fahnen farbig, B 90,5 cm x H 195 cm
3 x Deutschland (Grebel, Scorza, Bues)
2 x Dänemark (Nordström)
2 x USA (Urry)
1 x Russland (Dluzhnevskaya)
2 x Brasilien (Barbuy)
1 x Frankreich (Cesarsky)
2 x Chile (Rubio)
3 x Großbritannien (Bell-Burnell, Walker)

 Zur Ausstellung erschien ein Katalog.

 

 
Events
01/17/2018
in der Gertrudiskapelle
01/25/2018
„Brennen und Strömen“
01/28/2018
„Hommage an Elsa Brändström“
Publishers and catalogues

Publications released so far at the Frauenmuseum's Publishers

Browse our comprehensive offers!

© Verein Frauenmuseum – Kunst, Kultur, Forschung e.V. | Im Krausfeld 10 | 53111 Bonn
Women's museums, which have joined the network "womeninmuseum"

Europe:

Albanien
Belgien
Dänemark
Deutschland
Frankreich
Irland
Italien
Niederlande
Norwegen
Österreich
Schweden
Schweiz
Türkei
Ukraine

Northamerica:

USA

Southamerica:

Argentinien
Costa Rica
Mexiko
Peru

Africa:

Elfenbeinküste
Gambia
Senegal
Sudan
Südafrika
Zentralafrikanische Republik

Asia:

China
Iran
Korea
Südvietnam
Vietnam

Australia:

Australien