Frauenmuseum Bonn


Im Krausfeld 10

53111 Bonn

Fon: 0228/ 69 13 44

frauenmuseum@bonn-online.com



Aktuelle Information


Liebe Besucherinnen und Besucher,

Liebe Freundinnen und Freunde des Frauenmuseums,

 

entsprechend der Coronaschutzverordnung des Landes NRW darf das Frauenmuseum ab dem 8.3.2021 unter Einschränkungen wieder öffnen! 

Bitte melden Sie sich per Email an: frauenmuseum@bonn-online.com

 

Hinweis: Am Wochenende ist unsere Verwaltung nicht besetzt, so dass die Mails nicht abgerufen werden. Sollten Sie einen Besuch des Frauenmuseums planen, wäre es hilfreich, wenn Sie sich unter der Woche schriftlich oder telefonisch (0228 691344) dafür anmelden. So erhalten Sie auch direkt eine Bestätigung. 

 

Achtung! Laut Corona - Richtlinien ist vom 1.4. bis voraussichtlich 18.4. 2021 ein tagesaktueller negativer Corona-Test Voraussetzung für den Besuch der Bonner Museen.

 

Die Schließung beinhaltete, dass alle geplanten Veranstaltungen, Führungen und Vermittlungsprogramme vor Ort im angegebenen Zeitraum nicht stattfinden konnten. Bitte abonnieren Sie unseren Newsletter oder klicken Sie auf unseren Veranstaltungskalender für weitere Informationen.

 

Um eine schon gebuchte Führung zu verschieben oder zu stornieren, wenden Sie sich bitte an: bearoschan@web.de

 

Weitere Fragen richten Sie bitte an frauenmuseum@bonn-online.com

 

Die Ausstellungen "GÖTTINNEN IM RHEINLAND" und "LANGEWEILE IM PARADIES" sind eröffnet. Eine Führung durch den Aufbau finden Sie hier:


https://youtu.be/Qja050qd1SM

 

Die Vernissage wird aufgrund der aktuellen Situation am 11.04.2021 stattfinden. Ein Besuch lohnt sich!

 

Die Vorbereitungen zur 26. KUNSTMESSE FÜR KÜNSTLERINNEN im Novembelaufen auf Hochtouren. Über 400 Bewerbungen sind eingegangen. Die Jury tagt im April.

 

Aktuelle Informationen finden Sie immer auf www.frauenmuseum.de und in unserem Newsletter.

Auf ein gesundes Wiedersehen freut sich 

 

Ihr Team des Frauenmuseums

 


Ausstellungen


Verdandi, die Norne welche die Gegenwart sieht, hält die Erde hoch während ihr Kleid sich in Plastiksteifen auflöst. Eine fabelhafte und fabulierende Darstellung von Anette von der Bey.
"Verdandi" - Anette von der Bey, zu sehen in "Langeweile im Paradis"

 

 

Seit der Gründung des Frauenmuseums 1981 wurden Arbeiten von über 3000 Künstlerinnen gezeigt. Viele von ihnen etablierten sich auf dem internationalen Kunstmarkt. Das Frauenmuseum schaut mittlerweile auf über 900 Ausstellungen zurück.

 

2021 wird das weltweit 1. Frauenmuseum 40 Jahre alt!

 

 

Dieses Jubiläum feiern wir mit zwei großen Ausstellungen mit den Schwerpunkten Kunst und Geschichte. Freuen Sie sich mit uns auf:
Langeweile im Paradies
und
Göttinnen im Rheinland

Neu - Veröffentlichungen


Kataloge


„Göttinnen im Rheinland“

 

Pünktlich zur Ausstellung erscheint der Katalog.

Inhalt:

- Texte zu historischen Hintergründen, dem Leben der Frauen in der römischen Provinz

- Köln und Bonn von Bettina Bab, Marie-Luise Kreiß, Gerhard Bauchhenß, Gudrun Nositschka und Gisela Michel

- Matronale Kunst von Marianne Pitzen, Julitta Franke und Tina Wedel

Kuratorinnen: Marie-Luise Kreiß, Marianne Pitzen

 

ISBN-Nr: 98-3-946430-29-2 // Preis: 20 €

Bestellungen unter: www.frauenmuseum.de/kataloge

Oder bestellen Sie per Telefon vor und holen Sie den Katalog im Museums-Laden ab.


Videos


Langeweile im Paradies - Teil 1

Die Ausstellung "Langeweile im Paradies" im Frauenmuseum Bonn ist eröffnet. Eine Vernissage kann jedoch aufgrund der Corna-Pandemie nicht stattfinden. Aus diesem Grunde führt nun Marianne Pitzen, Stück für Stück, durch die sich ständig wandelnde Ausstellung. Viel Freude bei Teil 1 :)

 

Film: Ellen Junger

WELTFRAUENTAG  2021

Statements

 

Künstlerinnen und Kulturschaffende zum Weltfrauentag, der aktuellen Situation und ihrem Umgang damit

 

Schnitt: Anna Thinius

ROSA LUXEMBURG -150. GEBURTSTAG

Wir gedenken Rosa Luxemburg, Kämpferin für eine bessere Welt.

 

Mit: Katya Dörner, Oberbürgermeisterin der Stadt Bonn, Bettina Bab, Historikerin und Marianne Pitzen, Direktorin des Frauenmuseum Bonn.

 



Frauenmuseum Außen Foto Horst Pitzen

Planen Sie Ihren Besuch 

 

Wie kommen Sie am besten ins Frauenmuseum Bonn?

 

Was kostet der Eintritt?

 

Gibt es außer den aktuellen Ausstellungen noch Veranstaltungen?

 

Welches Angebot gibt es speziell für Kinderund Jugendliche?

 

Das Erdgeschoss des Museums ist barrierefrei


Eintrittspreise

Erwachsene : 6 Euro

 

ermäßigt: 4,50 Euro

 

Gruppen ab 5 Personen: 4,50 Euro

 

Schüler*inne & Studierende: 4,50 Euro


Öffnungszeiten

Dienstag bis Samstag

 

14-18 Uhr

 

Sonntag

 

11-18 Uhr


Führungen

Zu unseren Ausstellungen bieten wir Führungen an.

Diese können Sie über den Anmeldebogen anfragen. 
Nähere Informationen zu Dauer, Preisen u.a. finden Sie auf dem Anmeldebogen.

Download
Führungen im Frauenmuseum
Anmeldebogen für Führungen im Frauenmuseum
Anmeldebogen.pdf
Adobe Acrobat Dokument 61.7 KB


Heilige Gertrudis
Heilige Gertrudis

Gertrudiskapelle

Die Heilige Gertrudis ist eine Äbtissin, geboren Anfang des 9. Jahrhunderts. Im  Frauenmuseum befindet  sich eine ihr gewidmete Hauskapelle. 

Die Exponate sind den hartnäckigen Recherchen des Bonner Künstlers Curt Delander zu verdanken. In der Kapelle finden auf Wunsch Andachten und in Kürze  auch Wortgottesdienste statt.

 

 


Shop & Café

Was wäre ein Museum ohne Shop?

Die Auswahl an Schmuck, Taschen, Mode und Souvenirs lädt zum Stöbern ein.

 

Im Café des Museums verköstigen wir Sie gerne mit  einer ansprechenden Kuchenauswahl und leckeren Kaffeespezialitäten.

 


Marianne Pitzen
Marianne Pitzen

Künstlerinnen

Das Frauenmuseum Bonn hat es sich zur Aufgabe gemacht, Künstlerinnen und ihren Werdegang zu unterstützen. Viele Künstlerinnen, die zuerst im Frauenmuseum ausstellten haben sich auf dem internationalen Kunstmarkt etablieren können.

Lesen Sie hier über die Angebote, von denen Sie als Künstlerin profitieren können.

 


Newsletter

Der Newsletter des Frauenmuseums informiert einmal im Monat über das Geschehen im Museum und der Stadt Bonn. Mit einem Abonnement des Newsletter sind Sie über laufende Ausstellungen und anstehende Veranstaltungen immer gut informiert.

 

 

 

 


Kinderatelier
Kinderatelier

Kinder

Seit 2004 gibt es im Frauenmuseum eine Werkstatt für Kinder und Jugendliche. Das Kinderatelier bietet Führungen, Ferienprogramme, Lesungen, Workshops und vieles mehr an.
Seit 2011 besteht die Museumsklasse - ein Kooperationsprojekt mit der Karlschule. Das Kinderatelier wird von
Lene Pampolha und Ulrike Tscherner-Bertoldi geleitet.
http://www.kinderatelier-im-frauenmuseum.de


Foyer

Im Foyer ist die Arbeit des Hauses und die unserer Künstlerinnen seit 1981 dokumentiert. Passend zu jeder Ausstellung wird ein Katalog zusammengestellt. Alle 700 Ausstellungskataloge liegen hier aus und bieten ein interessantes Nachschlagewerk für ein breites Spektrum an frauenpolitischen Themen. Sie können unsere Kataloge auch online käuflich erwerben.



Beitrittserklärung

Der Frauenmuseum Kunst, Kultur und Forschung e.V. ist der Trägerverein des Frauenmuseum Bonn.

Es ist ein Haus der aktiven Teilhabe, der Frauenkultur und zeitgenössischen Kunst. 

In umfassenden Projekt-Ausstellungen werden die Themen unserer Zeit und der Geschichte aus dem Blickwinkel der Frau erörtertet, wissenschaftlich fundiert und künstlerisch interpretiert. Ein Umfangreiches Archiv bietet einen Überblick über die Geschichte der Frauenbewegung, Künstler*innen und Politikerinnen der Gegenwart.

 

Indem Sie unserem Verein beitreten unterstützen Sie die Arbeit des Museums der Frauen.


Download
Beitrittserklärung
Beitrittserklärung zum Verein Frauenmuseum Kunst, Kultur, Forschung e.V.
Beitrittserklärung_Frauenmuseum_Bonn.pdf
Adobe Acrobat Dokument 108.9 KB

Anmeldung für die 26. Kunstmesse im Frauenmuseum 2021

AUSSCHREIBUNG für Ausstellerinnen *

 

Bewerbungen werden bis zum 31.03.2021 entgegen genommen. Der Ausschreibungszeitraum wurde aufgrund der aktuellen Situation verlängert.

Bitte laden Sie den PDF - Anmeldebogen  herunter.

Alle Details für eine Bewerbung finden Sie darin!

 

Download
Ausschreibung und Anmeldebogen für die 26. Kunstmesse 2021
Bewerbungen von Künstlerinnen werden bis zum 31.03.2021 entgegen genommen. Der Ausschreibungszeitraum wurde aufgrund der aktuellen Situation verlängert.
Anmeldung-Kunstmesse-bis_31.03.2021.pdf
Adobe Acrobat Dokument 444.4 KB