inside-outside

Ein interkulturelles Land-Art-Projekt mit jungen Geflüchteten und Jugendlichen aus Bonn

25.11.2021 - 30.01.2022

 

Ein Projekt des Frauenmuseums mit DRK Nordrhein Soziale Dienste gGmbH in der Erstaufnahmeeinrichtung Ermekeilkaserne und dem Haus der Jugend, Amt für Kinder, Jugend und Familie der Bundesstadt Bonn, gefördert im Rahmen von „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung.“ des BMBF und dem BBK Bundesverband Bildender Künstler:innen unter dem Motto

„Wir können Kunst“.

 

Projektleitung: Sidika Kordes

Assistenz: Ulrike Rößle, John Brandi

Sprachmittlerin: Athir Mahmoud

Begleitung: Eva Josenhans

 


Göttinnen im Rheinland

Direktorin Marianne Pitzen mit ihren Matronen (Foto: Ellen Junger)
Direktorin Marianne Pitzen mit ihren Matronen (Foto: Ellen Junger)

7. März bis 22. Dezember 2021


Zum 40. Geburtstag des Frauenmuseums widmen wir uns den lokalen Matronen. Über 800 den Matronen gewidmete Steine sind auf dem Gebiet der ehemaligen römischen Provinz Niedergermanien gefunden worden und bezeugen die Bedeutung der Muttergottheiten vom 1. bis 3. Jahrhundert n. Chr.

Ergänzend zur Historie entstehen Kunstwerke verschiedener Künstlerinnen, in deren Zentrum die Papiermatronen von Marianne Pitzen thronen. Sie sind Zeichen für wundersame Nachhaltigkeit, weiblichen Geist und Weisheit.