Das Frauenmuseum Bonn besteht seit 1981.
Marianne Pitzen, selbst Künstlerin und heutige Direktorin, gründete es mit eine Gruppe künstlerisch und wissenschaftlich arbeitender Frauen. Das Frauenmuseum Bonn ist das erste Frauenmuseum weltweit.

Ein Museum nur für Frauen!? Was soll das denn?

Das Haus

Das Frauenmuseum Bonn wurde am 2. Mai 1981 von der heutigen Direktorin  und Künstlerin Marianne Pitzen und einer Gruppe interdisziplinär arbeitender Frauen in Bonn gegründet. Es war weltweit das erste Frauenmuseum.

Frauenmuseum außen Foto Horst Pitzen
Eingang Frauenmuseum

Das Team

Großes Haus , kleines Team nebst Vorstand, Förderverein und Ehrenamtlichen.

Der Vorstand besteht aus  besteht aus 
Marianne Pitzen - 1. Vorsitzende
Dr. Valentine Rothe - Ehrenvorsitzende
Bettina Bab - Stellvertreterin
Ellen SInzig - 2. Stellvertreterin
Monika Stubig - Schatzmeisterin
Petra Peter-Friedrichs - Schriftführein
Erika Beyhl - Beisitzerin
Lene Pampolha - Beisitzerin


 

Der Förderverein

Zum Verein Frauenmuseum - Kunst, Kultur, Forschung e.V. zählen mitlerweile ca. 350 Mitglieder.

 

Jede weitere aktive, aber auch passive Unterstützung ist herzlich willkommen.

Künstlerin
Künstlerin

Das Netzwerk

"Internationale Verein der Frauenmuseen - The International Association of Women’s Museums" kurz IAWM ist der Name eines Dachverbandes, der Frauenmuseen weltweit zu verbinden und deren Interessen zu vertritt.